3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1-FC Küssnacht a/R, 1:3 (0:1), 27.10.2018

Fussball Nach 4 Siegen hintereinander ist die Siegesserie der ersten Mannschaft des FC Muotathal nun gebrochen. Die Muotathaler vermochten zu wenig Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen und somit nur einen Treffer zu erzielen. 

Wenn die Muotathaler Fussballer heute noch einmal gewonnen hätten, wäre das doch eine sehr unerwartete Entwicklung bei der neu zusammengestellten Elf des Fanionteams gewesen. Nach 4 namhaften Abgängen trotzdem 17 Punkte in der Vorrunde zu erspielen ist aber immer noch eine sehr gute Leistung. Die neuen Spieler haben sich demzufolge gut in die Mannschaft integriert und der Erfolg gibt der Gwerder-Elf jetzt recht.

Von Hansueli Bürgler

3. Liga Meisterschaft,SC Menzingen-FC Muotathal 1, 1:2 (0:2), 23.10.2018

Die erste Halbzeit wurde ganz klar von den Muotathalern dominiert und Sergio Gwerder schoss 2 Tore, sodass man mit 0:2 in die Kabinen gehen konnte.Nach der Pause merkte man dann, dass die Menzinger nicht aufsteckten und immer besser wurden.

Bild: Andy Scherrer

Von Hansueli Bürgler

Auch gegen den Tabellenletzten wurde dem Fanionteam des FC Muotathal alles abverlangt. Nach der ersten Halbzeit gingen die Muotathaler zwar mit 0:2 in Führung, die Menzinger konnten aber bis zum 1:2 herankommen und legten in der 2. Spielhälfte eindeutig zu.

IFV-Cup 3. Runde,1/8 Final, FC Muotathal 1 (3. Liga) – SC Obergeissenstein (2.Liga) nach Nachspielzeit 1:1, nach Penalty 5:2, 16.10.2018

Auch gegen den Zweitligisten Obergeissenstein setzte sich der FC Muotathal durch. Nach 120 Minuten stand es noch 1:1, im Penaltyschiessen zeigten sich die Muotathaler aber souverän und versenkten gleich 4 Penaltys hintereinander. Die Luzerner hingegen scheiterten schon bei den 2 ersten Elfmetern.

Von Hansueli Bürgler

Bild: Marcel Fässler 

3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1-FC Ibach 2, 1:0 (0:0), 13.10.2018

Nach einer ausgeglichenen, torlosen ersten Halbzeit ging der FC Muotathal in der 57. Minute in Führung. Die Ibächler vermochten trotz heftigen Bemühungen nicht mehr auszugleichen und verloren mit 1:0 Toren.

Bild: Marcel Fässler

Von Hansueli Bürgler

Vor dem Spiel wussten die Muotathaler, dass sie gegen Ibach alles geben mussten, um zu reüssieren. Und das taten sie dann auch. Sie spielten kampfbetont und auch spielerisch waren gute Ansätze ersichtlich. Bereits in der 12. Minute hätte Silvan Schelbert seine Farben in Führung bringen können.  Er überlobte nämlich den gegnerischen Torwart und der Ball traf die Latte und den Pfosten. Das war einfach Stürmerpech, der Ball hätte nämlich ebensogut im Netz landen können.

3. Liga Meisterschaft, SC Goldau 2 – FC Muotathal 1, 1:2 (0:2), 7.10.2018

Die erste Halbzeit wurde ganz klar von den Muotathalern dominiert, was das 0:2 auch aufzeigte. In der zweiten Spielhälfte kamen dann die Goldauer besser ins Spiel und erzielten auch ein Tor.

Bild: Marcel Fässler

Sergio Gwerder erzielte 2 Treffer und ist somit mit 6 Toren der neue Topskorer in dieser Saison.

Von Hansueli Bürgler

Das Fanionteam des FC Muotathal wusste schon vor dem Spiel, dass sie gegen die zweitletzten Goldauer aufpassen mussten, um nicht selber nahe an den ominösen Strich zu gelangen. Und dies machten sie in diesem Match gut. Die Goldauer waren läuferisch ebenso stark wie die Muotathaler, nur im Abschluss vermochten die Tierpärkler weniger Druck aufzubauen als die Muotathaler.

3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1-SC Buochs 2, 1:1 (0:0), 29.9.2018

Nach einer ausgeglichenen, torlosen ersten Halbzeit ging der FC Muotathal in der 67. Minute in Führung. In der Nachspielzeit erzielten die Buochser aber noch ein Tor zum 1:1 Schlussresultat.

Bild: regiofussball.ch

Von Hansueli Bürgler

Eine alte Fussballerweisheit hat sich in diesem Spiel wieder einmal bewahrheitet. Ein Match ist erst zu Ende, wenn der Schiedsrichter abpfeift. In der Nachspielzeit hätten es zuerst die Muotathaler 2 mal auf dem Fuss gehabt, das Spiel endgültig zu entscheiden, sie vermochten aber nicht mehr einzunetzen. Und so taten es dann halt die Buochser in der 93. Minute durch Mathis Stefan, welcher das Unentschieden zum 1:1 sicherstellte.

IFV-Cup 2. Runde,FC Ingenbohl (4. Liga) – FC Muotathal 1 (3.Liga), 0:3, 25.9.2018

Die erste Mannschaft des FC Muotathal gewann auch die zweite Partie im IFV-Cup mit 0:3 Toren. Sie waren vor allem im Abschluss durchschlagskräftiger.

Bild: Andy Scherrer

Von Hansueli Bürgler

Die Muotathaler Fussballer wussten, dass sie sich auch gegen einen unterklassigen Gegner wie Ingenbohl (4. Liga) voll zusammennehmen mussten, um zu reüssieren. Und dies taten sie in diesem Spiel dann auch.